Bethabara

Bethabara ist eine von der katholischen Kirche anerkannte, charismatische und missionarische Gemeinschaft und vor allem in Österreich und Deutschland aktiv.

Der Name Bethabara ist hebräisch und bedeutet Haus und Ort des Übergangs und der neuen Schöpfung. Bethabara ist jener Ort am Jordan, an dem sich mehrere biblische Ereignisse abspielten. So wurde dort Jesus von Johannes dem Täufer getauft. Der Heilige Geist ist sichtbar in Form einer Taube erschienen. Die Stimme von Gott Vater sprach die heilenden und bestätigenden Worte: „Du bist mein gelieber Sohn“. (siehe Lukas 3,21-22ff)

Ein zentrales Element ist das breite und vertiefende Angebot bestehend aus:

  • Gebetskreise für Jugendliche und Studenten
  • Gebetsabende
  • Wochenenden zur Glaubensvertiefung
  • Ausbildungstage
  • Gebetshäuser
  • Frühförderung von Berufungen
  • Wohngemeinschaften
  • Firmvorbereitungen
  • Wallfahrten
  • internationale Konferenzen

 

Die Gemeinschaft

Bethabara als Gemeinschaft möchte die Gnaden des Orts Bethabara leben und für ihre Mitglieder und Jugendliche erlebbar machen, ausgehend von der Taufgnade, der Salbung als Priester, König und Prophet. Der Name drückt somit den wichtigsten Teil der Spiritualität der im Jänner 2014 in Österreich gegründeten und am 1. Juni 2016 von der röm.-kath. Kirche anerkannten Gemeinschaft aus.

Die junge Gemeinschaft Bethabara wächst stetig und auch immer mehr Erwachsene, Ehepaare und Familien suchen Anschluss bei Bethabara.

Bethabara lebt von der Vorsehung und freut sich über jede Spende, jede Form der Unterstützung und vor allem über jedes unterstützende Gebet.


Die Leitung von Bethabara

Leitung wird bei Bethabara als Dienst an der Gemeinschaft und ihrer Mitglieder gesehen, als konkrete Form des Dienens in einer demütigen Haltung nach dem Vorbild Jesu Christi. (§39 der Statuten der Gemeinschaft)

Der Leiter der Gemeinschaft ist ein röm.-kath. Priester und Mitglied der Gemeinschaft. Er wird von den Gemeinschaftsmitliedern auf jeweils drei Jahre gewählt und durch den Bischof bestätigt. Er leitet gemeinsam mit einem 5-köpfigen Leitungsteam die Gemeinschaft.

Aktuell ist P. Jean-David Lindner CSJ, ein Bruder der Gemeinschaft vom Heiligen Johannes, als Leiter der Gemeinschaft gewählt und von seiner Ordensleitung für diese Aufgabe freigestellt.